Ein intermodales Hub im Herzen Europas

Rhine Europe Terminals verfügt über eine zentrale geographische Lage und über hervorragende Verbindungen. Diese machen es möglich Ihre Ware per Binnenschiff, Bahn und Straße zu versenden und auf jedes dieser Verkehrsmittel umzuladen.

Leistungsfähige Binnenschifffsverbindungen:

  • der Rhein ist mit einem Umschlagsvolumen von 185,6 Millionen Tonnen in 2015 und 2,2 Millionen TEU in 2014 (Quelle: Berechnung der CCNR) der wichtigste Fluss für die Binnenschifffahrt in Europa;
  • etwa 40 Stunden reichen, um mit dem Binnenschiff den Hafen Straßburg mit den Seehäfen Antwerpen, Rotterdam, Amsterdam und Seebrügge zu verbinden;
  • Rhine Europe Terminals ist für die leistungsfähigsten Einheiten der Rheinschifffahrt (bis zu 500 TEU) erreichbar;
  • regelmäßige Verbindungen bestehen zu den Seehäfen Antwerpen, Rotterdam, Amsterdam und Seebrügge;
  • die Hafenbecken mit konstantem Wasserstand sind für Schiffe bis zu 110 Meter Länge erreichbar;
  • der Straßburger Hafen ist mit dem Rhein-Marne-Kanal und dem Rhein-Rhone-Kanal verbunden.
Die Vorteile der Binnenschifffahrt:
- Fahrzeiten rund um die Uhr
- gleichmässige Schifffahrtsbedingungen
- Lade- und Leistungsfähigkeit der Rheinschiffe
- Wirtschaftlichkeit
- Umweltfreundlichkeit (ein Schiff ersetzt ungefähr 200 LKWs)
- geringe Lärmbelastung
- Zuverlässigkeit
- freier Schiffsverkehr auf dem Rhein durch der Mannheimer Rheinschifffahrtsakte.

Hervorragender Anschluss an überregionale und internationale Bahnstraßen:

  • die Terminals von Rhine Europe Terminals sind ideal mit dem französischen Hochgeschwindigkeits- und mit dem deutschen Schienennetz verbunden;
  • die Terminals liegen in der Nähe des größten Güterbahnhofs des Elsass.
  • Ganzzüge bis zu 720 Meter können in die Terminale fahren.

An der Schnittstelle der europäischen Verkehrskorridore

Die Metropole Straßburg mit ihren 500 000 Einwohnern liegt an der Schnittstelle von vier europäischen Schienengüterverkehrskorridoren:
- Rhein-Alpen-Korridor
- Rhein-Donau-Korridor
- Atlantik-Korridor
- Nordsee-Mittelmeer-Korridor
Diese Korridore sind Entwicklungsschwerpunkte des europäischen Verkehrs.

Ein optimaler Zugang über die Straße

  • von Rhine Europe Terminals betriebenen Terminals Straβburg Nord und Süd liegen in unmittelbarer Nähe der französischen und deutschen Autobahnen (A35, A4, A5).
  • die Terminals können von LKWs über mehrere Anfahrtswege erreicht werden. Dazu liegt im Hafengebiet auch das LKW-Service-Zentrum "Eurofret" mit einem LKW-Parkplatz.